Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Dokumente für Einsatzkräfte, Ausbilder, Prüfer

Prüfungsordnungen, Ausbildungsvorschriften und Dienstanweisungen

Für alle Links ist eine Anmeldung unter DLRG.NET mit dem eigenen DLRG-Account notwendig. Dieser kann bei der eigenen Ortsgruppe beantragt werden.

NrPrüfungsordnung
 
Ausbildungsvorschriften
und Dienstanweisungen
PO1Schwimmen und RettunsschwimmenPO 100
Allgemein
PO3MedizinAV Rund
PO4WasserrettungsdienstAV 411, AV 421, AV 401, 402, 403, 404
PO5BootswesenAV 511
DA Bootsdienstanweisung
PO6TauchenGUV-R 2101 weitere
PO7SprechfunkAV 710 AV 711
PO8Katastrophenschutzausbildung-
PO9StrömungsrettungAV 1011, AV 2021, AV Modul

Umschreibungen DLRG-Führerschein in Sportbootführerschein

Seit 2015 werden Umschreibungen nicht mehr durch den Bundesverband veranlasst.

Die Umschreibung des DLRG-Führerscheins in den amtlichen Sportbootsführerschein muss der Inhaber selber beantragen.

Umschreibefähig sind nur die folgenden DLRG-Kartenführerscheine, auf denen als Führerscheintitel eine der folgende Bezeichnungen verwendet wurden:

  • DLRG Bootsführerschein A
  • DLRG Bootsführerschein B
  • DLRG Bootsführerschein A/B

Ältere DLRG-Führerscheine müssen erst in den aktuellen DLRG-Kartenführerschein getauscht werden, bevor sie umgeschrieben werden können.

Ersatzausfertigungen

Ein Ersatz für verloren gegangene Führerscheine der DLRG kann durch den Inhaber direkt beim Bundeverband beantragt werden.

Eine Ersatzaustellung kann nur erfolgen, wenn der Erwerb des Führerscheins im Archiv nachvollzogen werden kann. Die Kosten werden durch die Materialstelle dem Antragsteller in Rechnung gestellt. Die Rechnung wird mit dem Ersatzführerschein zugestellt.


Die Ersatzausstellung für verlorene amtliche Sportbootsführerscheine, sind direkt
beim damaligen ausstellenden Verband, also beim DMYV bzw. beim DSV zu beantragen.

Die Kosten werden über eine Einzugsermächtigung durch den DMYV bzw. dem DSV abgerechnet.


Die Ersatzausstellung für verlorengegangene UBI oder SRC sind hier zu stellen.

Die Kosten werden ebenfalls über eine Einzugsermächtigung abgerechnet.

 

 

Datenschutz

Personalausweis und Datenschutz

Bei verschiedenen Lehrgängen kann eine Kopie des Bundespersonalausweises gefordert sein. Dies dient z.B. bei den Bootsführscheinlehrgängen zur Identifikation der Person und der Meldeadresse.
Folgende, nicht benötigte Angaben, sind zu schwärzen:

- Seriennummer (Vorderseite)
- Zugangsnummer (Vorderseite)
- IDD-Nummern
  (Maschinenlesbare Zone, Rückseite)

Der Ausweis darf nicht gescannt und elektronisch gespeichert werden!

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing