Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Die Einsatzdienste der DLRG in der Wasserrettung

Die Einsatzdienste der DLRG in der Wasserrettung
Die DLRG Ortsgruppen im Bezirk Rhein-Erft-Kreis stellen bei Bedarf Personal und Material für die Bereiche Bootswesen, Sanitätswesen, Fernmeldewesen und Tauchen zur Verfügung.
 
Die DLRG Wesseling hat ein eigenes Wachgebiet mit Rettungsboot am Rhein.
Die DLRG Brühl hat ein eigenes Wachgebiet mit Rettungsboot am Heider Bergsee.
Die DLRG Pulheim hat ein eigenes Wachgebiet mit Rettungsboot am Pulheimer See.

Von Anfang Mai bis Ende September sind wir an den Wochenenden und Feiertagen eingebunden. Insbesondere außerhalb der Sommermonate ist die DLRG auch bei der Abwendung und Hilfeleistung bei Großschadensfällen in der Mitarbeit des kommunalen Katastrophenschutzes über das nordrhein-westfälische Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) vertraglich fest eingebunden.
Viele unserer Wasserretter sind in den Sommerferien oder im Urlaub außerdem im zentralen Wasserrettungsdienst der DLRG an der Nordsee- oder Ostseeküste an Wasserrettungsstationen der Kurverwaltungen als Rettungsschwimmer, Bootsführer oder Wachleiter eingesetzt.

Die DLRG-Ortsgruppen im Rhein-Erft-Kreis planen organisieren den Wasserrettungsdienst im Bereich ihrer Ortsgruppe selbstständig. Sie sind bestrebt im Rahmen der Durchführung des Wasserrettungsdienstes für unsere Bürger eine "Freie Zeit in Sicherheit" zu gewährleisten.

Dazu zählt die Besetzung der Einsatzzentralen und Wasserrettungsstationen an den Badessen in Brühl, Pulheim und am Rhein in Wesseling mit Rettungsschwimmern, Wasserrettern, Sprechfunkern, Bootsbesatzungen und Führungskräften.
 

Die DLRG setzt Einsatzkräfte mit einem sehr guten Ausbildungsstand ein.
Hierzu bilden wir in allen Bereichen der DLRG-Einsatzausbildung unsere Mitarbeiter selbständig mit Hilfe unserer eigenen Ausbilder aus.

Einsatzkräfte können auch durch Aus- und Fortbildungen, die wir nicht selbst anbieten können, beim Bundesverband der DLRG geschult werden, können.

Die Einsatz-Teams der DLRG suchten daher dringend Mitarbeiter und
Mitarbeiterinnen für den Wasserrettungsdienst

· als Rettungsschwimmer
· als Wasserretter
· als Bootsführer oder Bootsgast
· als Sprechfunker (DLRG und BOS)
· als Sanitätshelfer oder Sanitäter (San A / San B)
· als Kraftfahrer von Einsatzfahrzeugen
· als Führungskraft wie z.B. Wachleiter, Einsatzleiter, und Zugführer

Wir bieten:

· eine sinnvolle Freizeitgestaltung
· Zusammenarbeit in einem tollem Team
· eine entsprechende Ausbildung
· das Tragen von Verantwortung für Menschen und Material
· kein Entgelt - denn diese tollen Leistungen sind einfach unbezahlbar!

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing